Umzugsvorbereitungen auf Kätzisch

Veröffentlicht von Petra Rütz Heilenergetik und Tierkommunikation am

Sonja beauftragt mich, mit ihren Katzen und Katern ins Gespräch zu gehen, um sie auf den bevorstehenden Umzug vorzubereiten. Umzug heißt für Katzenbesitzer und ihre Tiere immer: gute Nerven haben, denn Du kannst die Katzen ja nicht einfach wieder in die neue Umgebung entlassen. So müssen die Vier nach dem Umzug erst einmal in der Wohnung bleiben – für absolute Freigänger mit durch elektronisch gesteuerte Katzenklappe an ihre Entscheidungsfreiheit gewöhnte Katzen ein Fiasko, dem Sonja durch die Tierkommunikation vorbeugen will.

Mio spürt, dass etwas im Gange ist. Es sorgt sie etwas, da sie nicht weiß, was kommt.
Ich erkläre ihr, dass ihre Familie am WE/kommende Woche umziehen wird. In eine andere Wohnung, aber gleich um die Ecke, nicht weit weg.
Mio ist sehr sensibel. Sie spürt, dass ihre Besitzerin nicht ganz klar ist mit der Sache. Wenn Sonja sich da nicht wohl fühlt, wird sie eher immer mal zur alten Wohnung laufen.. Mach es Dir schön in der neuen Wohnung, dann ist es für sie auch ok. Dann bleibt sie gern da. ist der Tipp, den ich aus Mio heraus empfange.

Ich beruhige Mio, dass alle mit umziehen werden.
OK, das gibt ihr Sicherheit.

Aber es wäre schön, wenn ihre Besitzerin es wirklich wollen würde. Dieser innere Widerstand lässt sie an der Richtigkeit der Entscheidung zweifeln.

Ja, auch der Umzugsstress geht Mio ganz schön an die Nieren.
Brauchst Du etwas unterstützend?, frage ich. Nein, es geht schon.

Ich erkläre ihr, dass sie eine Zeitlang nicht raus kann, nur kurz auf die Terrasse. Terrasse ist ok. Reicht ihr, sagt sie.

Fotos und Tiergespräch dankenswerter Weise zur Verfügung gesteltl von Sonja. Fotos nicht in der Reihenfolge dargestellt, wie die Katzen interviewt wurden.

Bibi ist eher neugierig, was da passiert und was da vor sich geht. Sie will in Kartons kriechen und die neue Gegend erkundschaften. Aber nur, wenn alle mitkommen. Ganz so draufgängerisch, wie sie sich mir zuerst zeigt, ist sie nämlich tief im Inneren doch nicht ; )

Gibt es denn da auch genug zu Essen, fragt sie.

Ja, es ändert sich nichts, außer die Wohnung. Ihr wohnt dann einfach zusammen mit Sonja woanders. Aber es ist nah an Eurem alten Zuhause, also keine Neuerkundung von Umgebung. Nur eine andere Tür.
Sie schaut interessiert – betrachtet jetzt auch mich ganz neugierig. Wundert sich, wer ich eigentlich bin. Ich muss lachen, weil sie so niedlich dabei schaut.
Ich danke ihr, erkläre, dass ich noch mit den Jungs sprechen muss

Du kannst dann eine kurze Zeit nicht mehr richtig raus. Das ist nicht schlimm, sagt sie. Für mehrere Tage. Dann erkundet sie halt derweil die Wohnung. Aber ab und zu würde sie schon gern raus.

Ich erkläre, dass es für einige Tage nicht gehen wird. Sie wird versuchen, es so zu akzeptieren.

Fotos und Tiergespräch dankenswerter Weise zur Verfügung gesteltl von Sonja. Fotos nicht in der Reihenfolge dargestellt, wie die Katzen interviewt wurden.

Snowi schaut misstrauisch, das ist ja nicht so neu für mich, denn wir kennen uns schon aus Tiergesprächen zu anderen Themen.
Ich erkläre ihm einfach sachlich, dass Sonja und die Katzen umziehen werden und zwar in den nächsten Tagen schon. Dass er dann mit den Kumpels und Sonja in einer anderen Wohnung leben wird. Es ist nicht weit weg. Aber er muss dann woanders leben.

Dafür wird er aber eine Zeitlang nicht raus dürfen.
Er sagt, dass wir das ja noch sehen werden mit dem nicht raus. Findet er nämlich total doof.
Ich stimme ihm zu. Erkläre aber, dass es nicht lang sein wird, er wissen soll, dass Sonja das nicht tut, um ihn zu ärgern, sondern weil es so empfohlen wird. Zum Wohl aller.
Er schaut nicht mehr ganz so argwöhnisch drein.

Fotos und Tiergespräch dankenswerter Weise zur Verfügung gesteltl von Sonja. Fotos nicht in der Reihenfolge dargestellt, wie die Katzen interviewt wurden.

Herr Ernst tut erst mal so, als wäre ich nicht da.
Also erzähle ich mal einfach los, dass er wissen soll, dass sein Zuhause umziehen wird. Also die Kuschelplätze, die anderen Katzen und auch Du und das Futter.
Ist ihm egal, Hauptsache er muss das alles nicht wieder hergeben.
Kuscheln ist nämlich echt toll!

Ich erkläre, dass er dann nach dem Umzug in die neue Wohnung, also ins neue Zuhause, erst mal nicht raus kann.
Das versteht er nicht. Er ist da etwas schwerfällig. Ich gebe ihm erst einmal Zeit, das zu verarbeiten und unterbreche das Gespräch kurz.

Als ich wieder einsteige, schaut er zufrieden aus. Ich frage, ob er verstanden hat, worum es geht. Dass er eine Weile mit den anderen nur wird drinnen sein können.
Er freut sich aufs kuscheln mit Sonja. Ich gebe zu bedenken, dass sie wahrscheinlich mit Wohnung einrichten viel zu tun haben wird – das stört ihn nicht, er weiß, wie er kuscheln kommen kann.

Ich bedanke mich bei allen Katzen, erkläre nochmal, dass sie bald gemeinsam mit ihrer Besitzerin die Wohnung verlassen werden, die neue Wohnung erst mal das alleinige Zuhause wird – sie erst später wieder raus dürfen und dass sie dann nicht in die alte Wohnung und den alten Garten zurückkehren brauchen, denn da wird kein Zuhause mehr sein.

Bei Herr Ernst rattert es noch.
Snowi findet es noch immer doof, aber versucht es so anzunehmen.
Bibi ist neugierig.
Mio ist etwas angespannt, aber wird sich vorsichtig ihr neues Zuhause erkunden.

Sonja berichtet, dass sich ihre Katzen bei ihrer Ankunft zu Hause ganz anders verhalten, als sonst. Herr Ernst zum Beispiel rückt ihr nicht mehr von der Pelle, so dass sie weder essen, noch das Protokoll lesen kann.
Er klebt an ihr, bis sie das Protokoll gelesen hat, dann springt er zum Sofa, geht zur Terrassentür und will raus.

Bleiben wir gespannt, wie sich die kleinen Pelze in der Zeit des Umzuges verhalten – meine Kundin wird berichten. Nun ist sie erst einmal beruhigt und weiß, woran sie arbeiten muss und dass die Katzen auf alles mental vorbereitet sind.


Petra Rütz Heilenergetik und Tierkommunikation

Hallo, ich bin Petra, Deine wertschätzende empathische Expertin für Tierkommunikation und Energiearbeit. Im Tier-Insider Club findest Du Deinen individuellen Weg zu einem besseren Verständnis und einer tieferen Verbindung zu Deinem Tier! Und das alles voller Freude, Spaß und Leichtigkeit. Mehr über mich findest Du hier: https://petraruetz.de/meine-vision/

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Über den Tier-Insider Club

Trete spielend leicht und voller Freude mit der Seele Deines Tieres in Verbindung und lerne Dein Tier wirklich verstehen.

Im Kalender findest Du Deine Club-Online-Events.

April 2020

Impressum | Datenschutz | Kontakt

© Alle Rechte vorbehalten